Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

Webnews



http://myblog.de/the-dark-inside

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Wow... also hi erst mal...!

Wenn ich ehrlich bin hab ich keine Ahnung was und wieso ich das hier gerade mache. Na ja wieso eigentlich schon. Aber das erzähle ich wenn erst nach und nach. Ich weiß auch nicht ob es etwas bringt hier zu schreiben, nur ich hab einen spruch gehört oder besser gesagt gelesen "bloggen macht glücklich" jah. Das hat meine beste Freundin zu mir gesagt. Und sie hat es getan. Ob sie es glücklich gemacht hat kann ich nicht sagen. Aber ich denke vlt in gewisser Weise schon. Zumindest hat sie all ihre Gedanken und Ängste dir anvertrauen können. Dies weiß ich auch erst seid gestern, oder viel mehr heute. Gestern hatten wir telefoniert. Und dann ist da etwas in ihr gebrochen. Ihre Fassade. Die Fassade die ich selber zur genüge kenne. Aber das sie selbst auch so eine Fassade aufgebaut hatte, hatte ich nicht geahnt. Ich könnte jetzt als Ausrede hernehmen, dass ich sie viel zu wenig kenne um etwas über sie sagen zu können, aber ich tue es nicht. Und ich weiß selbst nicht einmal warum. Schließlich kennen wir uns noch nicht einmal ein Jahr und getroffen haben wir uns nur einmal. Am 22. Februar 2007. Wie dass??? Ich chatte. Mag sich jetzt zwar total bescheuert anhören das ich durch einen Chat eine mehr als sehr gute Freundin gefunden habe aber das ist so. Uns verbindet etwas. Eine Band. Eine Leidenschaft. Auch wenn diese Leidenschaft jetzt zu bröckeln anfängt. Bei ihr ist seid gestern Abend ein Schlussstrich. Ich weiß nicht ob es für immer ist. Ob sie für immer damit aufhört zu schreiben, FF´s zu schreiben. Sie weiß es ja selbst nicht. Und es macht mir Angst. Es macht mir Angst zu zu sehen das etwas das uns so stark verbindet, etwas das uns zusammengeführt hat, das dies aufhört. Ich gebe ihr keine Schuld dafür. Ich weiß wie sehr sie es belastet. Und ich habe den Verdacht das es bei mir auch langsam anschlägt. Ich habe auch keine Kraft mehr. Die Sucht nach dem PC, die Sucht nach schreiben, lesen ist zu groß. So groß das ich kaputt daran gehe. Ich habe Angst das es mir auch so ergehen wird wie ihr. Was mir aber mehr Angst bereitet ist die Sorge darum das es an ihrer und meiner Freundschaft auch zu Grunde geht. Und ich habe Angst ihr das zu sagen. Ich könnte es ihr schreiben, in einer der unzähligen Chats in denen wir uns befinden, da wäre es ganz einfach. Doch das will ich nicht. Ich will es ihr selbst sagen. So wie sie mri gestern gesagt hat wie es wirklich in ihr aussieht. Doch auch dazu hab ich mal wieder keine Kraft. Ich hab das Gefühl das ich zu nichts mehr Kraft habe. Aber ich hoffe das es für unsere Freundschaft reichen wird. Es muss! Ich wünsche es mir zumindest sehr...

Noch was verbindet sie und mich, was ich gestern leider feststellen musste. Eine Fassade... Eine Fassade die wir aufgebaut hatten. Ihre war stärker. Zumindest vor mir. Ich habe nichts gemerkt. Wofür ich mir auch selber in den Arsch beißen könnte. Meine Fassade ist auch standhaft. Sehr sogar. Nur vor ihr, vor den Leuten in dieser virtuellen Welt im Internet, vor denen halte ich sie nicht. Ich habe viele kennen gelernt die so sind wie ich. Die diese gewissen Probleme haben. Und es befreit. Gleichzeitig macht es mich auch traurig zu sehen das einem Leute die einem Nahe stehen unglücklich sind. Aber vor allem macht es mich traurig zu sehen, dass der Mensch der für mich immer so lebensfroh und munter schien, dass dieser in Wirklichkeit genauso abgestürzt ist wie ich. Das einzige was mir ein bisschen Trost spendet ist die Tatsache das sie nicht so weit gesunken ist wie ich. Und sie wird auch nie so weit sinken, dass hat sie mir versichert. Sie bringt es nicht über sich meinte sie. Und ich hoffe das ich mich dieses mal nicht in ihr täusche. Ich hoffe sie wird nie so weit sinken und sich selbst verletzten. Sich ritzen...

*~ 18:36 Uhr ~*

24.4.07 20:38
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung